Frage

Dürfen die Kinder Clean Inside oder Toxi Clean ebenfalls einnehmen?

Guten Tag Herr Dr. Podlupszki Meine Kinder (5, 9 und 11 Jahre) und ich leiden unter einer gestörten Darmflora (ständige Candida-Infektionen). Dürfen die Kinder das "Swiss Detox"-Produkt ebenfalls einnehmen? Falls ja, in welcher Menge? Ich selber bin noch am Teilzeit-Stillen. Ist daher das Produkt für mich auch geeignet? (Der Kleine ist 11 Monate alt). Ich bedanke mich für Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüssen Susanna

Beantwortete Fragen
Kategorien: Candida Darmreinigung Divertikulose Durchfall Darmentzündung Entgiftung Flacher Bauch, Abnehmen Hautprobleme Hämorrhoiden Immunsystem, Allergie Kopfschmerzen Parasiten Verstopfung Blähungen Müdigkeit Magenschmerzen, Reflux, Verdauung Faser Reizdarmsyndrom - RDS

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    12. September 2014.

    Sehr geehrte Susanna,

    Es ist sehr wichtig, dass schwangere Frauen bzw. stillende Mütter keine Entgiftung durchführen, weil über den Blutkreislauf auch viele Giftstoffe zum Fötus gelangen, während sie bei stillenden Müttern in der Muttermilch abgesondert werden und so in den Organismus des Babys gelangen. Das bedeutet nicht, dass schwangere Frauen oder stillende Mütter nicht gesund leben dürfen, ganz im Gegenteil, das wäre das Ziel, aber die Entgiftung kann erst nach Schwangerschaft und Stillen durchgeführt werden. Kindern unter 18 Jahren wird deshalb die Entgiftungskur nicht empfohlen, weil sie nicht in der Lage sind, die Einnahme der notwendigen Trinkwassermenge durchzuhalten.

    Mit Freundlichen Grüßen, Dr. Csaba Podlupszki

Frage

Geschädigte Darmflora und jetzt?


Hallo Dr. Podlupszki,

Sollte ich Sport und Protein Shakes bei einer geschädigten Darmflora meiden? (Kraftsport) Ich habe mehrmals täglich weichen Stuhl, sonst bin ich voll Leistungsfähig. Meine Ernährung ist Ausgewogen mit Wasser, Obst, Gemüße und vielleicht etwas zuviel Fleisch... Naja eigentlich nicht vielleicht Seit gestern nehme ich Perocur 3x1 pro Tag (vom Doc verschrieben) mit bisher nur leichter Besserung. Was meint Ihr, Sport runterfahren oder wie bisher weitermachen.

Gruß Simon H.

Beantwortete Fragen
Kategorien: Immunsystem, Allergie Blähungen Magenschmerzen, Reflux, Verdauung

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    12. September 2014.

    Sehr geehrter Simon,

    Woher wissen wir, dass unsere Darmflora geschädigt ist? Das passiert doch eher durch die Einnahme von Antibiotika? Wenn du schon beim Arzt warst und keine ernsthafte Erkrankung festgestellt wurde, warte erst mal ein paar Tage, bis das verschriebene Medikament wirkt. Dazu kannst du noch Probiotix nehmen. Wenn es nicht besser wird, denke mal an eine Laktoseunverträglichkeit. Dabei bildet der Körper keine oder zu wenig Laktase, das ist ein Enzym das zur Verdauung von Milchzucker benötigt wird. Wenn es fehlt, wird der Milchzucker im Darm nicht verdaut sonder fängt an zu gären, und das gibt Blähungen und auch Durchfall. Also mal ausprobieren und Milchprodukte weglassen. Wenn es das war und du gerne Milchprodukte zu dir nimmst, kann man die fehlende Stoffen durch Probiotix ersetzen.

    Mit freundlichen Grüßen Dr. Csaba Podlupszki


Frage

Blähung

Guten Tag, Ich leide seit laengerer Zeit unter Blaehungen und zwar zu jeder Tageszeit mit oder ohne Essen. Magenspiegelung ist i.o. Stuhlgang ist auch einmal gut dann wieder nicht.Gleichzeitig kommt je nach Blaehung Atemnot dazu. Gelenkschmerzen sind auch mitunter angesagt.Habe vor zwei Jahren Darmspuelung gemacht. Kann es sein dass diese Sympthome einen Darmpilz anzeigen? Kann die von Ihnen angepriesene Kur mir auch helfen? Danke fuer Ihre Antwort und freundliche Gruesse S.Schachtschneider

Beantwortete Fragen
Kategorien: Blähungen

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    21. August 2014.
    Sehr geehrte Frau Schachtschneider,

    Um den Blähungen vorzubeugen, lohnt es sich, die Nahrung gründlich zu kauen und mit Speichel gut zu vermischen, auch dadurch erleichtern wir die Verdauungsprozesse. Wenn unsere Därme empfindlich sind oder wir auf blähende Speisen extrem reagieren, verzehren wir diese seltener oder verringern die verzehrte Menge.

    Um den unangenehmen Symptome vorzubeugen, trinken wir Kräutertees, die die Entstehung von Gasen mildern und/oder deren Ausscheidung fördern (Anis, Fenchel, Minze). Bei krampfartigem Darmwind helfen besonders krampflösende Mittel.

    Wenn die Überproduktion von Gasen uns das Leben langfristig vergällt, lohnt es sich auf jeden Fall, die Parasiten, die ohne unser Wissen in unseren Därmen leben, im Rahmen einer gründlichen Reinigungskur zu entfernen.

    Die Aufrechterhaltung und/oder Wiederherstellung des Gleichgewichts der Darmflora ist äußerst wichtig. Für die Wiederherstellung der ordentlichen Verdauung ist die Anwesenheit von den daran beteiligten Bakterien und Pilzen unerlässlich. Bei Bedarf nehmen wir Prä- und Probiotika oder verzehren probiotische Gerichte.

    Die regelmäßige Reinigung und Pflege der Därme, die Entfernung von eventuellen Verunreinigungen, die Heilung von Entzündungen und die Gesundheit der Schleimhäute sind die Garantien dafür, dass die für den Abbau der Kohlenhydrate notwendigen Enzyme in entsprechender Menge und zu entsprechender Zeit im Dünndarm produziert werden.

    Halten wir auch langfristig die Anforderungen einer gesunden Ernährung ein, denn so können wir dieGesundheit unserer Därme und die Bedingungen für die perfekte Verdauung und Adsorption bewahren. Der entsprechende Speiseplan enthält zu einem großen Anteil Ballaststoffe (sowohl verdauliche als auch unverdauliche), rohe Gerichte, lebendige und nährstoffreiche (an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien reichen) Lebensmittel.

    Viele Lebensmittel enthalten roh die zur Verdauung der darin befindlichen Kohlenhydrate notwendigen Ballaststoffe, diese zersetzen sich jedoch beim Kochen. Deswegen lohnt es sich, die blähenden Speisen roh, wenigstens jedoch nicht zu sehr gedünstet zu essen.

    Alle hier aufgezählten Vorschläge können durch die Anwendung einer umfassenden und komplexen Darmreinigungskur, die für Darmreinigung und die Einfuhr von Ballaststoffen und wichtigen Nährstoffe sorgt, auf einmal durchgeführt werden.


    Mfg.

    Dr. Podlupszki


Frage

Blähung

Hallo Hr. Dr. Podlupszki, Ich nehme nun seit 8 Tagen die Kapseln und denn Drink genauso wie den Tee zu mir und nun kann ich seit 2 Tagen nicht groß auf die Toilette. Mein Bauch ist mehr angeschwollen als sonst. Sehe zur Zeit aus als wenn ich im 6 Monat schwanger bin. Habe mit der Kür angefangen um meinen Blähbauch loszuwerden und meine Verdauung zu aktivieren, weil ich seit meine Bauchop 2004 diese Probleme habe. Was kann ich noch tun, dass es jetzt wieder besser wird? Stehe früh mit einem relativ dünnen Bauch auf und sobald ich den Drink zu mir nehme wächst mein Bauch, außerdem habe ich danach überhaupt keinen Hunger. Bin mal auf Ihre Antwort und Hilfe gespannt. Mfg

Beantwortete Fragen
Kategorien: Blähungen

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    19. August 2014.
    Sehr geehrte Kundin,

    Ich empfehle Ihnen die Menge des Ballaststoffs zu reduzieren. Sie sollten für ein paar Tagen nur eine halbe Dosis einnehmen und die Wassermenge erhöhen. Später können sie die Menge allmählich erhöhen. 

    Mfg. 

    Dr. Podlupszki