Frage

Warum kann ich fast nicht aufstehen und bin sehr müde?

Hallo Herr Doktor Podlupszki,

Obwohl ich ca. 7 1/2 Stunden geschlafen habe, kann ich am morgens fast nicht aufstehen ich arbeite als Logistiker und sitze vielleicht von 9 Stunden etwa 7 Stunden vor dem Computer und die 2 Stunden laufe ich herum um irgendwelche andere Tätigkeiten zu erledigen

freue mich über jede Antwort

Gruss, Harald B. T.

Beantwortete Fragen
Kategorien: Müdigkeit

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    21. Juli 2015.

    Sehr geehrter Harald,

    Wenn die Frage der Entgiftung und Darmreinigung in Ihrem Leben zum ersten Mal auftaucht, dann haben Sie bis jetzt vielleicht noch nie darüber nachgedacht, ob Ihr Organismus sauber ist – von innen. Auf unsere äußerliche Sauberkeit achten wir immer. Wir waschen die Verschmutzung von unserem Körper ab, von unseren Zähnen, aus unseren Haaren – aber sind wir auch von innen sauber?  Heutzutage, wo immer mehr Giftstoffe in unseren Organismus gelangen, ist die Entgiftung des Dickdarms (des Abwassersystems unseres Organismus), der Leber und der übrigen Organe unerlässlich, genauso wie bei einem Auto der Ölwechsel. Bleibt die Entgiftung und Darmreinigung aus, nimmt die Wirksamkeit unserer wichtigsten inneren Organe funktional ab, das erste Zeichen dafür ist Müdigkeit, weitere Symptome deuten hingegen schon auf eine Erkrankung hin. Trotzdem lässt es sich schwer feststellen, wann eine Entgiftung und Darmreinigung notwendig ist.

    Wann ist die Zeit für die Darmreinigung gekommen? Woher wissen wir, ob sich im Organismus zu viele toxische Stoffe, schädliche Darmbakterien und sonstige Schlackstoffe angesammelt haben? Das ist keine einfache Frage, da die Symptome ja nicht von einem Tag auf den anderen auftreten, die „Ermüdung“ der Funktionalität der inneren Organe lässt sich viel schwerer erkennen. Wir helfen Ihnen bei der Aufdeckung der Probleme.

    Mit freundlichen Grüßen Dr. Csaba Podlupszki

Frage

Dürfen die Kinder Clean Inside oder Toxi Clean ebenfalls einnehmen?

Guten Tag Herr Dr. Podlupszki Meine Kinder (5, 9 und 11 Jahre) und ich leiden unter einer gestörten Darmflora (ständige Candida-Infektionen). Dürfen die Kinder das "Swiss Detox"-Produkt ebenfalls einnehmen? Falls ja, in welcher Menge? Ich selber bin noch am Teilzeit-Stillen. Ist daher das Produkt für mich auch geeignet? (Der Kleine ist 11 Monate alt). Ich bedanke mich für Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüssen Susanna

Beantwortete Fragen
Kategorien: Candida Darmreinigung Divertikulose Durchfall Darmentzündung Entgiftung Flacher Bauch, Abnehmen Hautprobleme Hämorrhoiden Immunsystem, Allergie Kopfschmerzen Parasiten Verstopfung Blähungen Müdigkeit Magenschmerzen, Reflux, Verdauung Faser Reizdarmsyndrom - RDS

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    12. September 2014.

    Sehr geehrte Susanna,

    Es ist sehr wichtig, dass schwangere Frauen bzw. stillende Mütter keine Entgiftung durchführen, weil über den Blutkreislauf auch viele Giftstoffe zum Fötus gelangen, während sie bei stillenden Müttern in der Muttermilch abgesondert werden und so in den Organismus des Babys gelangen. Das bedeutet nicht, dass schwangere Frauen oder stillende Mütter nicht gesund leben dürfen, ganz im Gegenteil, das wäre das Ziel, aber die Entgiftung kann erst nach Schwangerschaft und Stillen durchgeführt werden. Kindern unter 18 Jahren wird deshalb die Entgiftungskur nicht empfohlen, weil sie nicht in der Lage sind, die Einnahme der notwendigen Trinkwassermenge durchzuhalten.

    Mit Freundlichen Grüßen, Dr. Csaba Podlupszki


Frage

Schlechter Atem und Parasiten

Habe letztes Jahr in einem öffentl. Tierheim gearbeitet und bin auch sonst sehr viel in der Natur unterwegs. Seit ca. einem Jahr fühle ich mich tagsüber so schlapp und bin andauernd müde. Obwohl ich sehr auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung und regelmäßigen Sport Acht gebe. Manchmal, mir kommt vor, vor allem bei sehr Kohlenhydrat-reichen Nahrungsmitteln habe ich mach dem Essen öfters Schmerzen im unteren Abdomen. Dazu kommt dass ich in letzter Zeit öfter ein leichtes Drücken in der Brust(Herz? ) verspüre. Ich nehme auch ständig ab, obwohl ich ausreichend Nahrung zu mir nehme. Auch fällt mir immer häufiger schlechter Atem, trotz guter Mundhygiene(Zähneputzen, Mundspülung) auf. Alles hat damit angefangen, dass ich Probleme beim "auf die Toilette gehen hatte". Kann man durch Ihr Nahrungsergänzungsmittel "Parasic" wirklich alle schädlichen Parasiten im Körper abtöten, auch die außerhalb des Darms.

Mit freundlichen Grüßen,

W. aus B

Beantwortete Fragen
Kategorien: Parasiten Müdigkeit

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    5. August 2014.

    Sehr geehrte, geehrter W,

    Die möglichen Gründe für Mundgeruch

    Für die Entwicklung von Mundgeruch gibt es häufige und weniger häufige Ursachen, neben der häuslichen Mundhygiene. Es ist ratsam, alle Möglichkeiten zu kennen.

    Offensichtliche Gründe, wie zum Beispiel Rauchen und der Konsum von Alkohol, sowie der Verzehr von Zwiebeln und Knoblauch sind hier nicht aufgeführt. Diese unmittelbaren Ursachen, welche innerhalb von kurzer Zeit durch Verzicht den Mundgeruch beheben können, werden nicht gesondert beschrieben.

    Kohlenhydratarme Ernährung

    Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung verbrennt der Körper hauptsächlich Fett, somit ist dies die primäre Quelle an Energie. In diesem Fall werden Ketone freigesetzt, die einen starken acetonartigen Atem verursachen, dies bezeichnet man als Keton Atem. In diesem Fall ist eine einfache Methode zur Behandlung von Mundgeruch, die Umstellung auf eine ballaststoffreiche Ernährung, welche die Verdauung verbessert und den schlechten Atem beseitigt.

    Mundtrockenheit

    Übermäßig trockener Mund kann Ursache für Mundgeruch sein, es ist aber auch ein Symptom. In solchen Fällen ist der Grund dafür eine verminderte Speichelproduktion, da sich Bakterien im Mund ansammeln und eine unzureichende Menge an Speichel diese nicht beseitigen können. Ein trockener Mund kann auftreten durch Dehydration, da ein größerer Flüssigkeitsverbrauch behindert ist.
    Die verminderte Produktion von Speichel kann eine Dysfunktion der Speicheldrüsen bedeuten oder eine Nebenwirkung auf Arzneimittel. Es ist aber nicht selten, dass aufgrund dessen die Atmung durch den Mund erfolgt.

    Gesundheitliche Gründe

    Das Vorhandensein von Mundgeruch kann auch gesundheitliche Gründe haben, deshalb wird geraten, dass, wenn keine der oben aufgeführten Gründe vorliegen, ein Arzt konsultiert werden soll.

    Bei Mundgeruch können Symptome zu folgenden gesundheitlichen Problemen auftreten: Zahnfleischinfektion, Paradentose, Halsschmerzen, Mandelentzündung, Infektionen der Atemwege, chronische Bronchitits, chronische Nebenhöhlenentzündungen, Nasennebenhöhlenentzündung, Diabetes, gastroösophagealer Reflux, Leber-oder Nierenversagen, Sjögren-Syndrom, Laktose-Intoleranz.

    Häufige Symptome

    Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass Sie Mundgeruch haben, beziehungsweise oftmals denken, dass die Symptome nur vorübergehend sind. Deshalb ist es wichtig, auf die folgenden Symptome aufmerksam zu machen und die genannten Probleme zu behandeln.

    Mundgeruch wird durch einen schlechten Geschmack im Mund begleitet, welchen ein Betroffener auch wahrnimmt und oft verändert sich dadurch auch der Geschmack. Die bestehenden Probleme – abhängig von der Ursache – werden manchmal durch Mundtrockenheit begleitet. Im Allgemeinen sieht man das an einer belegten Zunge, welche nach der Behandlung kurze Zeit später wieder auftritt.

    Behandlung von Mundgeruch

    In einigen Fällen wird zur Behandlung von Mundgeruch medizinische Hilfe erforderlich sein, aber meistens kann durch die Änderung des Lebensstils das Problem beseitigt werden.

    Auf jeden Fall sollte man sich ärztlichen Rat holen, wenn bei Kindern Mundgeruch festgestellt wird, weil es in der Regel – vorausgesetzt, dass keine Zahnprobleme bestehen – eine Infektion oder ein Symptom eines nicht diagnostizierten medizinisches Problems vorliegen kann.

    Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn das Problem so groß wird, dass sich im Mund Geschwüre bilden oder wenn es beim Kauen und Schlucken schmerzhaft ist. Auch dann ist es wichtig zum Arzt zu gehen, wenn zum Mundgeruch auch noch Fieber auftritt und eine Mundtrockenheit besteht, die nicht auf Dehydration zurückzuführen ist.

    Die Verdauung und der Mundgeruch sind in einigen Fällen eng verwandt, wodurch es ausreichend ist, seinen Lebensstil zu ändern. Eine ballaststoffreiche Ernährung bringt sehr oft schon eine Verbesserung der bestehenden Probleme.

    Der Mundgeruch wird auch oft durch die natürlich vorhandenen Toxine, die sich in unserem Organismus befinden, hervorgerufen. In diesem Fall ist eine Entgiftung die einzige Lösung. Wir empfehlen hierzu das Toxi Clean Entgiftungs-Programm. Um die Verdauung zu optimieren und eine gründliche Darmreinigung zu unterstützen, ist die beste Möglichkeit der Clean Inside Darmreiniger.

    Die Lösung zur Behebung von Mundgeruch kann nicht durch die Abdeckung mit Duftstoffen erfolgen, das heißt, nicht mit Kaugummi oder Mentholbonbons. Es muss der wahre Grund für Mundgeruch gefunden und behandelt werden.

    Wie kann man in seinem Organismus Parasiten bekämpfen und damit Schmerzen und verschiedene Krankheiten verhüten? Ein sehr effektives Antiparasiten-Mittel ist die Nahrungsergänzung Parasic. Die Substanzmischung kann Parasiten im menschlichen Körper wirksam beseitigen und als Hygienemaßnahme die Balance im Organismus wieder herstellen.

    Bei Parasic handelt es sich um eine Komponente des Clean Inside Programms für die innere Reinigung. Es enthält eine spezielle Mischung von 18 Heilpflanzen, die seit Tausenden von Jahren verwendet werden, um erfolgreich schädliche Parasiten sowie auch deren Eier und Larven aus verschiedenen Teilen des Körpers zu entfernen. Parasic Junior bietet spezielle Zutaten, die an die Bedürfnisse von Kindern angepasst sind und schonend die Parasiten aus dem kindlichen Organismus zu eliminieren vermögen.

    Wie können wir Parasiten bekämpfen?

    Um Parasiten beim Menschen zu entfernen, ist es wichtig das Verdauungssystem zu reinigen. Ein sauberer, gut durchbluteter und mit darmfreundlichen Bakterien überzogener Darm ist ein unwirtlicher Ort für Darmparasiten und gibt ihnen keine Chance, sich dort anzusiedeln. Die Antwort auf die Frage “Wie reinigt man sich von Parasiten? ” können hier gefunden werden. Mit den folgenden Schritten führen Sie eine Sanierung des Darmes durch:

    1. Schritt: Innere Reinigung mit Kräutern. Diese ist von Zeit zu Zeit notwendig, da wir uns im Alltag unbemerkt mit Parasiten anstecken können und damit der Verbreitung und körperlichen Beschwerden vorbeugen.

    2. Schritt: Erhöhter Verzehr von Ballaststoffen. Dies vermindert die Durchlaufzeit von unverdauter Nahrung, was wiederum Ablagerungen verhindert. Die Ablagerung von Schlackenstoffen ist eine Voraussetzung für Parasitenbefall.

    3. Schritt: Vitaminmangel vorbeugen und Immunsystem stärken. Durch eine ausreichende Menge an Vitamien, Mineralien und Nährstoffen ist der Körper in der Lage, den Mangel als Folge eines Befalls durch Parasiten zu bekämpfen. Durch zusätzliche Einnahme von Probiotika stärken wir unser Immunsystem. Eine gesunde Darmflora bietet keinen Nährboden für Parasiten.

    4. Schritt: Auffinden der Infektionsquelle und Prävention eines Neubefalls

    Um eine Parasiteninfektion zu verhüten, sollte man den Kontakt mit den bekannten Ursachen meiden – z.B. Nagetier- und Katzenkot und/oder einen unangemessenen Kontakt mit Hunden. Seien Sie auch vorsichtig beim Trinken von und/oder Schwimmen in Wasser, welches Sie nicht kennen.Schützen Sie sich vor Insekten, die durch ihren Stich Parasiten übertragen können, mit entsprechender Schutzkleidung.Waschen Sie Obst und Gemüse in sauberem Wasser vor dem Verzehr, um Infektionen zu verhindern.Verwenden Sie kein Wasser aus Klärgruben oder anderen potentiell kontaminierten Quellen für die Berieselung oder Bewässerung von Gemüse und Salat.Braten Sie Fleisch gut durch und erhitzen Sie es auf mindestens 70 Grad Celsius auch im Inneren des BratstücksEssen Sie keine verdorbenen Lebensmittel und Lebensmittel mit Schimmelbefall. Auch Käse kann verderben und nicht jeder Schimmel auf Käse ist essbar! Kinder sind besonders anfällig für Parasiten und es ist durchaus üblich, bei ihnen Würmer in großer Anzahl zu finden. Wie können Sie bei Kindern von Parasiten bekämpfen? Bringen Sie Ihren Kindern angemessene Hygiene bei, wie Händewaschen (einschließlich der Verwendung einer Nagelbürste) nach dem Toilettengang, Spielen im Freien oder vor dem Essen.

    Mit freundlichen Gruß, Dr. Csaba Podlupszki

Frage

Was hilft gegen Müdigkeit, gibt es Hausmittel??

Hallo Dr. Podlupszki, ich fühle mich wie gerädert einfach müde(und gehäne ständig),ich kann mich nicht konzentrieren und schlapp. War schon eine Stunde spazieren, bin aber immer noch müde! Kaffee habe ich auch schon getrunken

Habe heute bis um 11 geschlafen(12 Std. schlaf)

Muss dringend wach sein und aktiv ich schreibe am montag eine Arbeit, muss dafür lernen.

Was kann man gegen Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Konzentrationsstörungen tun?

Gruß! Klaus H.


Beantwortete Fragen
Kategorien: Müdigkeit

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    5. August 2014.

    Hallo Klaus,

    Es wurden oben sehr viele mögliche Ursachen erwähnt, aber in den meisten Fällen ist die chronische Müdigkeit die Folge einer ungesunden Lebensweise.

    Abgeschlagenheit und der Zustand des Immunsystems stehen in enger Beziehung zueinander. Ist das Immunsystem angegriffen, wie z. Bsp. durch die Ablagerungen von Giftstoffen im Körper, so ist das Immunsystem gezwungen seine Energie an andere Stellen abzugeben, um so die Funktion der lebenswichtigen Organe zu sichern. Die chronische Müdigkeit wird in diesem Fall zu einem Allgemeinzustand. Deshalb ist es möglich, dass sich nach einer allgemeinen Entgiftung die Menschen befreit und stark fühlen. Mitunter ist dann, um die chronische Müdigkeit los zu werden, keine weitere Behandlung nötig, nur eine effektive Entgiftung, dafür ist das ToxiClean Programm am besten geeignet, da es auch die das Immunssystem schwer belastenden Schwermetalle aus dem Körper entfernt.

    Die häufigste Ursache für eine Erschöpfung kann auch eine Dehydrierung (Flüssigkeitsmangel) sein. In unserer heutigen Zeit schenkt die Mehrheit der Menschen der Flüssigkeitsaufnahme weder in Bezug auf Qualität noch auf Quantität genügend Beachtung. Limonadengetränke enthalten viel Zucker und Giftstoffe, deshalb sind diese nur zum Teil geeignet um den Flüssigkeitsbedarf und die Entgiftungs-Prozesse des Organismus aufrecht zu erhalten. Mit der Aufnahme von täglich zwei Liter reinem Wasser oder kohlensäurefreiem Mineralwasser stehen die Chancen gut die Symptome einer langjährigen chronischen Müdigkeit los zu werden.

    Die Essgewohnheiten beeinflussen im Großen und Ganzen den Zustand des Immunsystems. Auch dann kann eine chronische Müdigkeit auftreten, wenn die Energie- und Nährstoffzufuhr nicht optimal ist. Eine vitamin-und Ballaststoffreiche Kost fördert den Verdauungsprozess und belastet nicht das Immunsystem, dadurch kann die chronische Müdigkeit beseitigt werden. Nur die Essgewohnheiten zu ändern ist aber nicht ausreichend. Eine gründliche Darmreinigung ist nötig, denn die jahrelangen Ablagerungen von Schlacken müssen aus den Därmen entfernt werden, damit die Nährstoffe wieder richtig genutzt werden können. Für eine sanfte Darmreinigung ist das Clean Inside Programm am besten geeignet, gleichzeitig werden dabei auch die Parasiten entfernt. Auch das trägt zum großen Teil zur Verbesserung des Immunsystems bei. Sehr viele Menschen haben die Erfahrung gemacht, dass nach der Anwendung von Clean Inside Darmreiniger die chronische Müdigkeit von einem Tag auf den anderen verschwand.

    Zusätzlich sollte auf regelmäßige Bewegung, Entspannung und das Vermeiden von Stress geachtet werden, auch das trägt dazu bei die chronische Müdigkeit zu loszuwerden.

    Anhand dieser Kenntnisse ist es einfacher, die Ursachen für eine chronische Abgeschlagenheit nachzuweisen, und in den meisten Fällen sind diese leicht zu behandeln. Die Müdigkeit sollte keine Lebensform sein, es sollte etwas dagegen getan werden, denn eine Besserung ist möglich.

    Freundliche Gruss, Dr. Csaba Podlupszki

Frage

Ich bin immer müde! warum ist das so?

Hallo Herr Doktor Podlupszki,

Guten Tag Herr Doktor Podlupszki,

Egal, ob ich 6 Stunden oder 8 oder 10 schlafe: Ich bin müde. Bei 6 natürlich mehr als bei 8, aber so richtig 100% fit fühl ich mich nie. Warum?

Ich mache mittlerweile regelmäßig Sport, schlafe nachts eigentlich ganz gut und auch regelmäßig und meine Ernährung hat sich auch etwas gebessert.

Um das noch klarzustellen: Ich bin dann nicht immer so müde, dass ich denke, ich schlaf jeden Moment ein, aber eben leicht müde und würde ich mich tatsächlich dann hinlegen, könnte ich wohl früher oder später einschlafen.

Freue mich über jede Antwort

Gruss, Hans jr. Borth
Beantwortete Fragen
Kategorien: Müdigkeit

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    6. Februar 2014.

    Geehrter Hans,

    Müdigkeit kann mehrere Ursachen haben.

    Bist Du Raucher? Das könnte ein Grund sein.
    Kann auch die SD sein. Lass Dich beim Arzt untersuchen.
    Mehr Bewegung, das verschafft dir einen gesünderen Schlaf.
    Lass mal deine Eisenwerte prüfen und ausschließen, dass du keine Würmer hast.
    Kann ein Mineralmangel sein. (zum Beispiel Eisen) oder eine psychische Erkrankung. Versuch mal 4 Stunden vor dem schlafen gehen nichts mehr zu essen.

    Das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS) haben wir in der Regel durch eine ungesunde Ernährung, schlechte Verdauung, bei Störung des Immunsystems und einer toxischen Überlastung.

    Viele unserer Kunden berichten nach der Anwendung des Clean Inside- und des ToxiClean-Programms, dass sie mehr Energie haben und ein wiedergewonnenes Wohlbefinden.

    Mit freundlichen Grüßen Dr. Csaba Podlupszki