Frage

Wurmbefall

Sehr geehrter Herr Dr. Podlupsky, ich habe seit Jahren Darmbeschwerden und habe auch Haarausfall & ein chron. Muskel- & Gelenkschmerz-Syndrom bekommen. Ende 2015 wurde es doch besonders schlimm. Ein dreiviertel Jahr litt ich immer wieder unter Erbrechen und Durchfall, was im Schnitt immer 8Std anhielt, bis sich z.T. die Magenschleimhaut löste. Der Heilpraktiker hatte mir empfohlen wieder Fleisch zu Essen, da ich stetig zunahm, obwohl ich mich gesund & vegetarisch ernährte und mich viel bewegte. Durch sehr viel Sport, und mittlerweile esse ich fast nur noch Obst und Gemüse, kann ich gerade so mein Gewicht halten und die schlimmen Anfälle sind weggegangen. Sobald ich "normal" esse und mir auch mal was gönne, geht es aber sofort hoch und ich vertrage es gar nicht. Mir ist morgens fast immer schlecht und ich leide stark unter Blähungen und entweder Verstopfung oder es kommt ganz viel. Heute habe ich einen ca. 20cm langen runden glatten Wurm entdeckt, weswegen ich Ihnen schreibe! Das könnte all die Symptome erklären... Aber kann es sein, dass er schon 2-3Jahre in mir wohnt? Damals haben Sie eine Stuhlprobe entnommen und die war negativ auf Parasiten. Mein erster Gedanke war, dass es vom Fleisch kommt, dass ich dann wieder gegessen hatte. Aber ich esse übertrieben viele Karotten, da ich oft Heißhunger habe und ich es mir nicht leisten kann, dann was Normales oder gar Ungesundes zu essen. Ich habe gelesen, dass Nematoden bei der Karottenzucht angewandt werden.. Kann es sein, dass ich sie davon habe? Außerem finde ich es sehr deprimierend, dass ich nicht wie typischerweise bei Bandwürmern trotz Heißhungerattacken abgenommen habe, sondern zunehme, obwohl ich so gesund lebe.. Ich hoffe sehr, dass ich ihn bekämpfen kann und sich mein Gewicht, die Schmerzen und ganzen gesundheitlichen Probleme bei mir wieder regulieren, da ich langsam wirklich verzweifelt bin.

Beantwortete Fragen
Kategorien: Parasiten

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Klaus Podlupsky Gastroenterologe
    6. Mai 2018.

    Sehr geehrte Frau Lilly,

     

    ich empfehle eine mindestens 3 monatige Clean Inside Darmreinigungskur, um die Parasiten abzutöten und zu entfernen. Es ist auch ratsam, eine Darmaufbaukur mit Swiss Synbiotikum zu machen. 

     

    MfG.

     

    Dr. Podlupsky

Frage

Diät

Habe versucht herauszufinden welche Diät während einer Behandlung einzuhalten ist und welche Nahrungsmittel ein weiterer Befall und fortleben von Parasiten verhindern kann. Mit freundlichen Grüßen Walter Huber

Beantwortete Fragen
Kategorien: Parasiten

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Klaus Podlupsky Gastroenterologe
    29. März 2018.

    Sehr geehrter Herr Huber,

     

    während dem Clean Inside® Programm wird kein bestimmter Speiseplan vorgeschrieben, aber mit einem gesunden Lebensstil und Speiseplan kann die Wirksamkeit des Clean Inside® Programms verbessert werden, die Entgiftungs–Prozedur erleichtert werden. Während der Darmreinigung wird empfohlen mehr Obst und Gemüse, sowie Produkte aus Vollkorn zu essen, denn diese steigern die Wirkung des Clean Inside® Darmreinigers. Der Verzehr von rotem Fleisch und verarbeiteten Produkten ist aber nur in minimalen Mengen ratsam. Die Feinmehl – Backwaren, die mit Zusatzstoffen angereicherten Konserven und die halbfertigen Produkte sollte man aber vermeiden, am besten für die gesamte Dauer des Programms. Zucker, gesättigte Fettsäuren und nutzlose Lebensmittel – wie zum Beispiel Chips, Kekse, sowie die Zuckerhaltigen Erfrissungsgetränke – sind ebenfalls zu vermeiden. Kaffee, Alkohol und Zigaretten sind auch nicht empfohlen während der Darmreinigung.
    Um weitere Parasitenbefall vorzubeugen, ist es ratsam, die Darmreinigungskur 2 Mal pro Jahr durchzuführen.

     

    MfG.

     

    Dr. Podlupszki

     

     


Frage

Parasiten?

Mein Enkel 4Jahre Alt, Vor ein Jahr ungefähr haben wir apetitlosigkeit und entwicklungstörung mangel an (konzetration) Der Kinderartz hat nicht besonders festellen können.Er neig sich nach Autistische verhalten, demnoch nicht richtig. Ich vermute da einige symtome darauf hinweist das er darm parasiten hat .Ein stuluntersuchung wurde for ein halb Jahr durchgeführt und gab es keine anzeichen von parasiten. Sollten man ein andere stultest noch durchführen, wie kann man feststellen was er in magen darm hat Er hat etwas in magen darm , symbioflor hat nicht geholfen

Beantwortete Fragen
Kategorien: Parasiten

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Klaus Podlupsky Gastroenterologe
    22. Januar 2018.

    Sehr geehrte Frau Schindler,

     

    ich empfehle eine wiederholte Stuhlprobe, so dass es festgestellt werden kann, ob Ihr Enkel wirklich Parasiten hat. Falls er unter einen Parasitenbefall leidet, ist es ratsam, eine 2 monatige Parasic Jr. Parasitenkur durchzuführen.

     

    MfG.

     

    Dr. Podlupsky

Frage

Wurmbefall

Sehr geehrter Herr Doktor,

Meine Frau hat seit April 2017 schwankendes Fieber zwischen 37 - 38,8. Dies erhöht sich bei wärmeren Temparaturen und senkt sich schnell zb. bei einem Aufenthalt im Freien. Der Hausarzt untersuchte Sie auf Rheuma. Die Blutwerte ergaben keine abnormalen Erscheinungen. Danach wurde mitte November eine Blutanalyse gemacht und einen Leukozyten Wert von 16000 festgestellt. Der vorherige Hausarzt und der Rheumatologe haben nichts gefunden. Der neue Hausarzt hat eine Stuhlgangprobe und Antibiotika angeordnet. Das Antibiotika hat lediglich das Fieber bis 39 erhöht und eine Allergie im Gesicht ausgelöst. Es wurden Bakterien festgestellt deren Name ich nicht weiss. Meine Frau hatte schon einen Wurm im Stuhlgang. Sie ist auch oft Müde, hat Bauchkrämpfe, Muskel und Kopfschmerzen. Markant sind manchmal auch Schatten um die Augen wie bei Nierenproblemen (Panda Augen) Ein Artzt in ihrem Heimatland (Ukraine) hatte den Verdacht auf Wurmbefall geäussert. Es ist auch so, dass Ihre Tochter die 16 Jahre alt ist auch oft Müde ist und Körpertemparaturen aufweist von über 37,4 Grad. Wir waren nie im Ausland die letzen 2 Jahre. Wir hatten vor einem Jahr eine Bratwurst gegessen nach der meiner Frau schlecht wurde und eine Woche Krank war. Bis jetzt konnte keiner der 3 Aerzte uns weiterhelfen. Für Fragen stelle ich mich gerne zur Verfügung und hoffe, dass Sie uns vielleicht weiterhelfen können.

Freundliche Grüsse

Niklaus Pfaff

Beantwortete Fragen
Kategorien: Parasiten

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Klaus Podlupsky Gastroenterologe
    20. November 2017.

    Sehr geehrter Herr Pfaff,

     

    diese Symptome können auf einen Parasitenbefall zurückgeführt werden. Der erhöhte Leukozytenwert wird von Entzündungen verursacht. Der Organismus reagiert wahrscheinlich mit Entzündungen und Fiber auf Parasiten. Es wäre hochwichtig, eine Darmreinigungskur für 3 Monate durchzuführen und dadurch die Parasiten und ihre Larven und Eier abzutöten und zu entfernen. Dafür empfehle ich das Clean Inside Programm.

     

    MfG.

     

    Dr. Podlupszki