Frage

Ist bei Hämorrhoiden und Zwölffingerdarmgeschwür Clean Inside kontraindiziert?

Sehr geehrter Herr Dr. Podlupszki,

In Bezug auf den Clean Inside Darmreiniger möchte ich Ihnen ein paar Fragen stellen und mich sehr über eine Antwort freuen.

1. Ist bei Hämorrhoiden und Zwölffingerdarmgeschwür Clean Inside kontraindiziert?

2. Ich habe Hämorrhoiden und schon bei einem leichten Durchfall brechen wieder meine Hämorrhoiden aus.
Was kann mir bei einer Clean Inside Kur passieren?

3. Ich hatte auch schon eine Bauchoperation wegen eines Darmverschlusses, ist bei mir also die Clean Inside Kur ausgeschlossen?

Ich bedanke mich für Ihre Antwort im Voraus. Mit freundlichen Grüßen Maria Bach

Beantwortete Fragen
Kategorien: Hämorrhoiden

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    21. Juli 2015.

    Liebe Maria,

    1. Bei Zwölffingerdarmgeschwür ist es, wenn es nicht aktiv ist, nicht kontraindiziert

    2. Die Clean Inside Kur gestaltet den Stuhlgang weicher, sie verursacht keinen Durchfall, deswegen lässt es sich auch bei Hämorrhoiden nehmen.

    3. Da Sie wegen eines Darmverschlusses operiert wurden, denke ich, dass dieser Darmverschluss auch entfernt worden ist, deswegen ist auch in diesem Fall das Clean Inside Programm nicht kontraindiziert.

    Mit freundlichen Grüßen Dr. Csaba Podlupszki

Frage

Dürfen die Kinder Clean Inside oder Toxi Clean ebenfalls einnehmen?

Guten Tag Herr Dr. Podlupszki Meine Kinder (5, 9 und 11 Jahre) und ich leiden unter einer gestörten Darmflora (ständige Candida-Infektionen). Dürfen die Kinder das "Swiss Detox"-Produkt ebenfalls einnehmen? Falls ja, in welcher Menge? Ich selber bin noch am Teilzeit-Stillen. Ist daher das Produkt für mich auch geeignet? (Der Kleine ist 11 Monate alt). Ich bedanke mich für Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüssen Susanna

Beantwortete Fragen
Kategorien: Candida Darmreinigung Divertikulose Durchfall Darmentzündung Entgiftung Flacher Bauch, Abnehmen Hautprobleme Hämorrhoiden Immunsystem, Allergie Kopfschmerzen Parasiten Verstopfung Blähungen Müdigkeit Magenschmerzen, Reflux, Verdauung Faser Reizdarmsyndrom - RDS

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    12. September 2014.

    Sehr geehrte Susanna,

    Es ist sehr wichtig, dass schwangere Frauen bzw. stillende Mütter keine Entgiftung durchführen, weil über den Blutkreislauf auch viele Giftstoffe zum Fötus gelangen, während sie bei stillenden Müttern in der Muttermilch abgesondert werden und so in den Organismus des Babys gelangen. Das bedeutet nicht, dass schwangere Frauen oder stillende Mütter nicht gesund leben dürfen, ganz im Gegenteil, das wäre das Ziel, aber die Entgiftung kann erst nach Schwangerschaft und Stillen durchgeführt werden. Kindern unter 18 Jahren wird deshalb die Entgiftungskur nicht empfohlen, weil sie nicht in der Lage sind, die Einnahme der notwendigen Trinkwassermenge durchzuhalten.

    Mit Freundlichen Grüßen, Dr. Csaba Podlupszki


Frage

Dünen Stuhlgang

Hallo, meine Frage an sie ist, ich habe einen sehr weichen bis hin zu Dünen Stuhlgang und nach dem Stuhlgang habe ich über eine gewisse zeit einen leicht flüssigen ( farblosen )Ausfluss der nach einiger zeit aufhört. Wenn mein Stuhlgang fester ist dann ist der Ausfluss geringer Was mich besonders stört, ist dieser Ausfluss. Im Jahr 2012 war ich deswegen beim Arzt und es wurde eine Darmspieglung durchgeführt die keine Auffälligkeiten außer meine bekannten Hämorriden erbrachte. Was kann das sein was, diesen Ausfluss verursacht und was kann ich dagegen machen. Mit freundlichen Grüßen Dirk H.

Beantwortete Fragen
Kategorien: Durchfall Hämorrhoiden

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    5. August 2014.

    Hallo Dirk,

    Was können Sie gegen Durchfall tun?

    Trinken Sie viel Flüssigkeit
    Durch Versorgung des Körpers mit speziellen Mineralsalz-Glukose-Lösungen wird der Verlust von Glukose und Mineralien wieder ausgeglichen. Am besten geeignet sind so genannte Sport-und Rehydrations-Getränke.
    Zur Herstellung eines Rehydrations-Getränks: Man löst einen Teelöffel Meersalz und acht Esslöffel Honig oder Zucker in einem Liter abgekochtem Wasser auf. Trinken Sie einen Liter dieses Getränks alle zwei Stunden, also ca. 150 ml alle 15 Minuten. Diese Lösung wirkt schnell und effektiv. Nach der Entdeckung der großartigen Wirkung im Jahr 1974 hat diese einfache Lösung Millionen von Menschenleben gerettet und die medizinische Fachzeitschrift “The Lancet” beschrieb diesen therapeutischen Erfolg als “den größten Wendepunkt in der Medizin des 20. Jahrhunderts”.

    Kräutertees können die Körperflüssigkeiten auch wieder auffüllen. Einige von ihnen haben eine beruhigende Wirkung auf den Verdauungstrakt. Es ist ratsam, zwei Tassen Himbeertee zu trinken (nicht in den ersten Monaten der Schwangerschaft), außerdem über den Tag verteilt kleine Schlucke Ingwer-Tee zu sich zu nehmen (bis zu drei Tassen insgesamt). Sanddorn-Öl (Hippophae rhamnoides, 5 Tropfen pro 2,5 dl) als Zugabe in einen Kräutertee aus Johanniskraut oder Kamille erweist sich ebenfalls als hilfreich.

    Limonaden, Cola-Getränke oder andere kohlensäurehaltige Getränke sind dagegen nicht geeignet, da sie Kohlendioxid enthalten.

    Nur klare Flüssigkeiten
    Zur Behandlung von Durchfall ist auch klare Hühnerbrühe sehr hilfreich. Die Brühe füllt die verloren gegangene Flüssigkeit sowie Mineralien wieder auf. Rindersuppe wird nicht für Säuglinge, Kleinkinder oder für Menschen mit Allergien gegen bestimmte Lebensmittel empfohlen.Spezielle Diät bei Durchfall
    Nahrungsmittel mit hohem komplexen Sacchariden, die schwer zu verdauen sind, sollten nicht gegessen werden. Dies sind z. B. Vollkornbrot, Nudeln und andere Vollkornprodukte aus Weizenmehl, außerdem Haferflocken, Äpfel, Pfirsiche, Pflaumen und Birnen, aber auch Kartoffeln und Kleie. All diese Lebensmittel können den Durchfall intensivieren.

    Es ist zudem wichtig, Obst nicht roh, sondern kurz gedünstet zu essen, fetthaltige Mahlzeiten sowie blähende Speisen wie Bohnen, Kohl und Rosenkohl zu meiden und auch keine Fruchtsäfte zu trinken, bis der normale Stuhlgang vollständig wiederhergestellt ist. Bei Milchprodukten ist ebenfalls Vorsicht geboten, unabhängig davon, ob Sie von einer Laktose-Intoleranz, einer bakteriellen oder viralen Infektion betroffen sind. Wenn Sie eine unangenehme Reaktion nach dem Genuss von Milch wie etwa Blähungen, Bauchschmerzen oder Durchfall verspüren, müssen Nahrungsmittel vermieden werden, die Laktose enthalten. Dies gilt üblicherweise für alle Milchprodukte, mit wenigen Ausnahmen wie z.B. Joghurt oder einigen Käsesorten (Hüttenkäse). Darmprobleme können auch durch Eis verursacht werden. Darüber hinaus sollten Sie auf Alkohol und Koffein für mindestens 48 Stunden verzichten. Grundsätzlich sollte das Verdauungssystem nicht mit Nahrung unnötig belastet werden. Essen Sie deshalb nur so viel, wie nötig ist, um Ihren Hunger zu stillen.

    Essen Sie leicht verdauliche Speisen
    Nachdem der Durchfall nachgelassen hat, können Sie schrittweise verschiedene schonende, leicht bekömmliche Nahrungsmittel wieder auf Ihren Speiseplan nehmen. Gut eignen sich Bananen, Reis, Kekse, gekochtes Huhn, Kartoffelpüree und Apfelsaft. Wenn der Appetit wieder hergestellt ist, können Sie frühestens 24 Stunden nach Abklingen der Symptome Banane, gekochten Reis, Äpfel und etwas Toastbrot zu sich nehmen. Bananen sind bewährt, um einen Verlust an Kalium auszugleichen. Geringe Mengen von Weißbrot oder weißem Toastbrot helfen, die Speicher der Saccharide, bestimmter Kohlenhydratmoleküle, wieder zu füllen. Äpfel enthalten neben zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen den Wirkstoff Pektin, der Toxine bindet und so einen Beitrag zur Darmreinigung und Entgiftung zu leisten vermag. Nach 48 Stunden können Sie Ihrem Speiseplan gekochte Kartoffeln und gedünstetes Gemüse hinzufügen. Wenn alle Symptome allmählich verschwunden sind, dürfen Sie wieder zu Ihrer gewohnten Ernährung zurückkehren. Milch und Milchprodukte sowie Eier und Fleisch sollten Sie jedoch ganz zuletzt in Ihre Kost einfügen.

    Beliebte Hausmittel bei Durchfall
    Wirksame natürliche Mittel zur Reinigung und Regeneration der Darmschleimhaut sind Pektin sowie probiotische Bakterien der Gattung Lactobacillus und Bifidobacterium. Auch Johannisbrotkernmehl gilt als effektives Mittel gegen Durchfall. Ebenfalls bewährt ist Lapachotee. Lapacho, die Rinde aus dem Regenwald, wird als Heilmittel aus der Natur wegen seiner schleimhautberuhigenden Gerb¬stoffe bei Durchfall und chronischen Magen-Darmerkrankungen einge¬setzt. Bei Durchfall mit Gärungserscheinungen helfen die Gerbsäuren, die in Tormentill-Tee enthalten sind. Sie ziehen Wasser aus dem Stuhl und wirken bakterizid. Trinken Sie zwei- bis dreimal täglich eine Tasse der verschiedenen Teezubereitungen.

    Das Clean Inside Programm und Darmreinigung

    Das Clean Inside-Programm wirkt nicht nur effektiv gegen Darmprobleme wie Durchfall und Verstopfung. Mit seinen natürlichen Komponenten (Clean Inside Ballaststoff-Pulver, Parasic und Slim Tea) in idealer Zusammensetzung trägt es auch zur Darmreinigung bei und hilft somit verschiedensten Krankheiten vorzubeugen, da ihnen der Nährboden entzogen wird.

    Die Wirkung des Clean Inside-Programm im Überblick

    Schlackenablagerungen und Toxine werden von der Darmwand entferntDie Darmschleimhaut wird vor unerwünschten Reizungen geschütztDie Darmbewegung wird auf sanfte, natürliche Weise angeregtHämorrhoiden und Probleme mit der Verdauung und dem Stuhlgang werden verringertDas Risiko von Darmkrebs wird reduziertDer Entstehung entzündlicher Darmerkrankungen wird vorgebeugt

    Mit Freundlichen Grußen, Dr. Csaba Podlupszki

Frage

Kann man bei Hämorrhoiden und eingerissenem Enddarm Clean Inside verwenden?

Sehr geehrter Herr Dr. Podlupszki,

Dieses Präparat hat mein Interesse geweckt, trotzdem möchte ich auf Nummer sicher gehen, ob sich mein zurzeit vorliegendes Problem nicht durch das Präparat noch verschlimmert, sondern mir vielleicht sogar eher Erleichterung verschafft.
Seit Monaten habe ich Hämorrhoiden, und laut der ärztlichen Untersuchung wird die Blutung nicht nur durch die Hämorrhoiden, sondern auch durch einen eingerissenen Enddarm verursacht. Kann ich in diesem Zustand damit anfangen, dieses Präparat zu nehmen?

Ich bedanke mich für Ihre Antwort im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen Silvia Niklaus

Beantwortete Fragen
Kategorien: Hämorrhoiden

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    9. Januar 2014.

    Sehr geehrte Frau Niklaus,

    neben der Einnahme von Clean Inside empfehle ich Ihnen auf jeden Fall auch Zäpfchen, und wenn er eingerissene Enddarm nicht binnen 2-3 Wochen verheilt, empfehle ich Ihnen eine chirurgische Lösung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn sich nach so langer Zeit der Zustand nicht gebessert hat, zur Vermeidung von weiteren Unannehmlichkeiten eine chirurgische Lösung die beste Möglichkeit ist.

    Mit freundlichen Grüßen Dr. Csaba Podlupszki