Frage

Ist das Clean Inside Programm bei Divertikulose zu empfehlen?

Sehr geehrter Herr Dr. Podlupszki,

Ich bin 76 Jahre alt und war bis jetzt eigentlich kerngesund.
Seit Januar habe ich Blähungen und Brechreiz. Ich habe auch schon eine Magen- und Darmspiegelung und ein CT überstanden, die Diagnose war Divertikulose bzw. Diverkulitis.
Viermal erhielt ich auch eine Antibiotikumbehandlung, zweimal musste ich außerdem noch Klion einnehmen.
Leider haben sie zu keinerlei Ergebnis geführt. Auch Iberogas und Espumisan konnten die Gase nicht wirkungsvoll bekämpfen. Ich nehme auch bis zum heutigen Tag Lacto protect zur Regenerierung meiner Darmflora. Ich bin auch nicht dick, aber wegen der Gase habe ich einen großen Bauch, und ständig spüre ich einen Brechreiz. Morgens ist es am schlimmsten, nach dem Essen geht es mir dann etwas besser.
Ich möchte fragen, ob mir das Clean Inside Programm bei meiner Krankheit helfen kann.
Eine wie lange Kur empfehlen Sie zum Ausprobieren, und wie viel kostet sie?

Vielen Dank für Ihre Antwort! G. Panzer

Beantwortete Fragen
Kategorien: Divertikulose

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    21. Juli 2015.

    Sehr geehrter Herr Panzer,

    Bei Divertikulose es zu empfehlen, eine größere Menge Ballaststoffe einzunehmen, die auch in Clean Inside enthalten sind. Deswegen denke ich, dass eine 1-Monatskur, wenn es Ihr Geldbeutel zulässt, einen Versuch wert ist. Mit der materiellen Seite beschäftige ich mich nicht, da müssen Sie sich bei der Zentrale erkundigen.

    Mit freundlichen Grüßen Dr. Csaba Podlupszki

     

Frage

Dürfen die Kinder Clean Inside oder Toxi Clean ebenfalls einnehmen?

Guten Tag Herr Dr. Podlupszki Meine Kinder (5, 9 und 11 Jahre) und ich leiden unter einer gestörten Darmflora (ständige Candida-Infektionen). Dürfen die Kinder das "Swiss Detox"-Produkt ebenfalls einnehmen? Falls ja, in welcher Menge? Ich selber bin noch am Teilzeit-Stillen. Ist daher das Produkt für mich auch geeignet? (Der Kleine ist 11 Monate alt). Ich bedanke mich für Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüssen Susanna

Beantwortete Fragen
Kategorien: Candida

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    12. September 2014.

    Sehr geehrte Susanna,

    Es ist sehr wichtig, dass schwangere Frauen bzw. stillende Mütter keine Entgiftung durchführen, weil über den Blutkreislauf auch viele Giftstoffe zum Fötus gelangen, während sie bei stillenden Müttern in der Muttermilch abgesondert werden und so in den Organismus des Babys gelangen. Das bedeutet nicht, dass schwangere Frauen oder stillende Mütter nicht gesund leben dürfen, ganz im Gegenteil, das wäre das Ziel, aber die Entgiftung kann erst nach Schwangerschaft und Stillen durchgeführt werden. Kindern unter 18 Jahren wird deshalb die Entgiftungskur nicht empfohlen, weil sie nicht in der Lage sind, die Einnahme der notwendigen Trinkwassermenge durchzuhalten.

    Mit Freundlichen Grüßen, Dr. Csaba Podlupszki


Frage

Kann ich im Falle von Divertikeln das Entgiftungsprogramm nehmen bzw. kann es mir Unannehmlichkeiten verursachen?

Sehr geehrter Herr Dr. Podlupszki,

In Bezug auf das Clean Inside Entgiftungsprogramm möchte ich Sie um Rat fragen.
Ich habe die Beschreibung im Internet gelesen und tendiere immer mehr dazu, es auszuprobieren.
Ich möchte jedoch auch die Meinung eines Fachmanns hören. Seit September letzten Jahres werde ich von Unterbauchschmerzen geplagt, wegen eines leichten Fiebers bin ich zum Arzt gegangen. Bei der CT-Untersuchung hat sich herausgestellt, dass ich einen Abszess im Sigmadarm habe, der mit Hilfe von Ultraschall abgesaugt wurde. Meine Beschwerden
hörten auf. Bei der Kontrolluntersuchung wurde eine Dickdarmspiegelung durchgeführt, die zwar keine Abszesse, aber das Vorhandensein von Divertikeln nachwies. Ich habe nun Angst, dass meine Beschwerden vielleicht wieder ausbrechen, ich weiß nicht, ob ich nun ein Entgiftungsprogramm
verwenden kann, oder mir das Unannehmlichkeiten verursachen würde.
Ich bitte also um Ihren fachlichen Rat: Kann ich das Programm anwenden? Ich kann Ihre Antwort schon kaum erwarten!  

Reinalda Jager

Beantwortete Fragen
Kategorien: Divertikulose

Antwort

  1. Dr. Podlupszki
    Dr. Csaba Podlupszki Gastroenterologe
    10. Januar 2014.

    Sehr geehrte Reinalda ,

    Bei Divertikeln ist ein regelmäßiger und keinesfalls harter Stuhlgang wichtig, der sich am ehesten durch eine ausreichende Menge Flüssigkeit bzw. die Einnahme von Ballaststoffen erreichen lässt. Da das Cleaninside Programm in großer Menge Ballaststoffe enthält und darüber hinaus die Einnahme von sehr viel Flüssigkeit notwendig ist, empfehle ich Ihnen guten Gewissens das Programm auszuprobieren.

    Mit freundlichen Grüßen Dr. Csaba Podlupszki